Alle Beiträge von Michael H. Lux

Dr. Janine Selle ist Psychotherapeutin und als leitende Psychologin im Klinikbereich tätig. Zusätzlich engagiert sie sich in sozialen Medien (Instagram: @dasklemmbrett) für die Aufklärung und Entstigmatisierung von Psychotherapie und psychischen Erkrankungen. Foto ©️ Marko Bußmann – beauty-shooter.de

Interview mit Dr. Janine Selle zu Aufklärung und Entstigmatisierung von Psychotherapie und psychischen Erkrankungen

Entstigmatisierung von Psychotherapie: Informationen vermitteln, Ängste abbauen

Aufklärung und Entstigmatisierung von Psychotherapie und psychischen Erkrankungen: Dies ist ein zentrales Anliegen der Psychotherapeutin Dr. Janine Selle. Hierbei setzt sie auch auf soziale Medien. Mit moodify hat sie zudem ein Tagebuch für Therapie und Selbstreflexion herausgegeben, das die Protokollierung von Stimmungslage, Selbstfürsorge und Aktivitäten ermöglicht und sich zum Festhalten von Reflexionen, Wünschen und Zielen eignet. Im Gespräch erläutert sie Details und Hintergründe ihrer Arbeit und zur Publikation.

Weiterlesen
Dr. Uso Walter, HNO-Arzt und Tinnitusexperte

HNO-Arzt Dr. Walter im Interview zur verhaltenstherapeutischen Tinnitus-App Kalmeda

Erste verhaltenstherapeutische App für Tinnituspatienten bessert Belastung der Betroffenen

Mit der Kalmeda-App wurde erstmals eine verhaltenstherapeutische App für Patienten mit Tinnitus auf den Markt gebracht, die den wissenschaftlichen Leitlinien entspricht. Der HNO-Arzt und Tinnitusexperte Dr. Uso Walter hat die App mit entwickelt und erläutert im Gespräch, wie die App funktioniert, welcher Aufbau ihr zugrunde liegt und welche Ergebnisse er bei Tinnituspatienten mit der App erzielt. Erste Kassen erstatten bereits die Kosten, eine Zulassung im Rahmen des DVG ist für 2020 geplant.

Weiterlesen
Gerd Höhner ist Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut und Präsident der Psychotherapeutenkammer in NRW

Interview mit dem Präsidenten der Psychotherapeutenkammer NRW über die neue Schizophrenie-Leitlinie

An der Evidenz nicht mehr vorbeigekommen“

Die Evidenz psychotherapeutischer Behandlung bei Schizophrenie hat nun endlich dazu geführt, dass dieser Ansatz in die Leitlinien zur Behandlung der Krankheit aufgenommen wurde. Damit zieht Deutschland gleichauf mit anderen europäischen Ländern, wo dieser Ansatz schon länger genutzt wird. Gerd Höhner, Präsident der Psychotherapeutenkammer NRW erklärt die Hintergründe.

Weiterlesen
Dominique de Marné ist Autorin, Bloggerin und Mental Health Advocate. Seit 2015 ist sie auf der Mission unterwegs zu verändern, dass und wie wir über psychische Gesundheit sprechen.

Eröffnung Mental Health Café

Reden über psychische Gesundheit: Überhaupt, anders, normaler, besser

In München startete mit dem BERG & MENTAL unlängst das erste Mental Health Cafe in Deutschland. Das Zentrum sprach mit Dominique de Marné über die Zielrichtung des Cafés, den Abbau des Stigmas rund um Mental Health und warum es wichtig ist auch in die psychische Gesundheit zu investieren – nicht nur in teure Laufschuhe oder Zahnpasta.

Weiterlesen
Teresa Enke und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bei der Eröffnung der VR-Ausstellung IMPRESSION-DEPRESSION am 21. Oktober in Berlin © Robert-Enke-Stiftung

Interview mit der Robert-Enke-Stiftung

Eine Depression ist der Kreuzbandriss der Seele

Seit Gründung der Robert-Enke-Stiftung hat sich der Umgang mit Depression gerade im Leistungssport deutlich verändert. Mit welchen Mitteln die Stiftung den Betroffenen helfen kann, wie die Resonanz auf die aktuelle Ausstellung IMPRESSION DEPRESSION der Stiftung ist und welchen Beitrag depressive Blogger leisten, erklärt Tilman Zychlinski, hauptamtlicher Stiftungsmitarbeiter der Robert-Enke-Stiftung im Interview mit uns (zentrum für psychische gesundheit und wohlbefinden).

Weiterlesen
Räume im Zentrum für psychische Gesundheit

Interpersonelle Psychotherapie (IPT) zur Prophylaxe von Schwangerschaftsdepressionen

Es ist durchweg empfehlenswert und sinnvoll, Interventionen aus der interpersonellen Psychotherapie (IPT) frühzeitig bei Schwangeren mit einem erhöhten Depressionsrisiko anzuwenden. So kann Schwangerschaftsdepressionen, die von alle Beteiligten in dieser eigentlich sehr schönen Lebensphase oft als sehr belastend erlebt werden, wirksam vorgebeugt werden. 

Die US Preventive Services Task Force (USPSTF) hat überzeugende Beweise dafür gefunden, dass beratende Interventionen  aus kognitiver Verhaltenstherapie und interpersoneller Therapie wirksam sind, um eine perinatale Depression bei Frauen, bei denen ein erhöhtes Risiko dafür vorliegt, zu verhindern.

https://www.uspreventiveservicestaskforce.org/Page/Document/draft-recommendation-statement/perinatal-depression-preventive-interventions

(Bei der USPSTF handelt es sich um ein unabhängiges, in den USA tätiges Expertengremium, welches Wirknachweise u.a. von präventiven Maßnahmen, systematisch untersucht und Empfehlungen herausgibt.)

Als Spezialisten für Interpersonelle Psychotherapie können Sie gerne jederzeit einen Beratungstermin bei uns vereinbaren.

Weiterlesen
Tinnitus Selbsthilfegruppe Bergisch Gladbach

Ein Jahr Tinnitus-Selbsthilfegruppe „Hast Du Töne?!“ in Bergisch Gladbach

Drei Millionen Menschen leiden deutschlandweit unter Tinnitus. Viele finden Linderung und Zuspruch in einer Selbsthilfegruppe. Wie z.B. bei der lokalen Hilfeeinrichtung „Hast Du Töne?! – Leben mit Tinnitus!“. Die Selbsthilfegruppe wurde im Juni 2017 vom Bergischer Gladbacher Holger Crump gegründet, der selbst seit 25 Jahren Betroffener ist. „Die Teilnahme an Selbsthilfegruppen hat eine nachweisbare, messbare Wirkung bei Tinnitus“, so Crump. „Sie unterstützt Betroffene bei der Bewältigung der Krankheit und der psychosozialen Belastungen.“ Die Tinnitus-Selbsthilfegruppe, die nun ihren ersten Geburtstag feiert, ist offen für neue Interessenten. Die Treffen finden in Heidkamp im Zentrum für psychische Gesundheit und Wohlbefinden statt. Betroffene können sich gerne bei Holger Crump melden unter holgercrump@hotmail.de, Tel. 02202-2517109. Infos: www.leben-mit-tinnitus.de

Foto: Mitglieder der Selbsthilfegruppe bei einer Fortbildung zu neuen Therapieformen für Tinnitus (Foto: privat)

Terminhinweis: Das nächste Treffen der Tinnitus-Selbsthilfegruppe findet statt am Donnerstag, 14. Juni, um 1900 Uhr

Weiterlesen
Metaanalyse zur Wirkung von Antidepressiva

Neue Metaanalyse zur Wirksamkeit von Antidepressiva

Eine sehr aufschlussreiche Studie über die unterschiedliche Wirksamkeit von Antidepressiva ist im renomierten Magazin „The Lancet“ erschienen. Es wurden insgesamt mehr als 500 Studien ausgewertet und 21 Antidepressiva hinsichtlich ihrer Wirksamkeit gegenüber Placebo verglichen. Es ergaben sich guten Ergebnissen für Agomelatine, Amitriptylin, Escitalopram, Mirtazapin, Paroxetin, Venlafaxin und Vortioxetine: http://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(17)32802-7/fulltext

Weiterlesen
Onlinetherapie und Videosprechstunde

Onlinetherapie und Videsprechstunde

Die ärztliche privatpraxis am Zentrum bietet ab sofort einen Teil ihrer Dienstleistungen (Onlinetherapie, Videosprechstunde, Beratung, Coaching) per Videochat an. Diese Methode eignet sich insbesondere für einen Erstkontakt bzw. für ein Beratungsgespräch.

Darüber hinaus ist es auch möglich, auf diesem Wege Einzelcoachings zu erhalten oder einzelne Therapiesitzungen (nach vorheriger Untersuchung und Absprache) teilweise in Form einer Onlinetherapie durchzuführen.

Für den Videochat benutzen wir das Angebot von patientus, dem momentan in Deutschland führenden Anbieter von Vidoesprechstunden, der für dieses Angebot entsprechend zertifiziert wurde und eine entsprechend sichere, verschlüsselte Datenverbindung anbietet.

Weitere Infos erhalten sie hier.

 

Videosprechstunde

 

 

Weiterlesen
Michael Huwe, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Neue Privatpraxis von Michael Huwe

Ich begrüße Michael Huwe mit seiner ärztlichen Privatpraxis am zentrum für psychische gesundheit und wohbefinden. Michael Huwe ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Gruppenanalytiker (D3G) sowie Supervisor und Organisationsberater (IGA Heidelberg).

Seine ersten Erfahrungen als Oberarzt sammelte er unter der Ärztlichen Leitung von Prof. Dr. med. Ulrich Schultz-Venrath (Evangelisches Krankenhaus Bergisch Gladbach). Es folgten weitere Jahre als Oberarzt, sowie als Leitender Oberarzt und stellv. Chefarzt unter der Ärztlichen Leitung von Dr. med. Christian Voß (Tagesklinik am Friesenplatz – Köln).

Nähere Details zur Vita von Michael Huwe finden Sie unter der Therapeutenseite, Informationen zu seiner Privatpraxis einschließlich Terminvergabe auf der Praxiswebseite.

Weiterlesen