Alle Beiträge in der Kategorie: Interview

Interview mit Dr. Schlimme zum Berliner Manifest

Interview zum Berliner Manifest einer menschenwürdigen Psychiatrie

„Baustein auf dem Weg zu einer menschenwürdigen Psychiatrie“

Mit dem Berliner Manifest wurden unlängst Leitideen für eine menschenwürdige Psychiatrie entwickelt. Es beinhaltet fünf konkrete Punkte, „die im Prozess der ständigen Verbesserung der Hilfestrukturen als Leitsterne dienen können“, erklärt Initiator Priv.-Doz. Dr. med. Dr. phil. Jann E. Schlimme im Interview. Die Reaktionen auf das Manifest, an dem Betroffene, Angehörige und Profis aus allen Bereichen der psychosozialen Hilfe mitgewirkt haben, waren gemischt. Ohne es zu wollen wurden wohl auch wunde Punkte getroffen.

Weiterlesen
Dr. Janine Selle ist Psychotherapeutin und als leitende Psychologin im Klinikbereich tätig. Zusätzlich engagiert sie sich in sozialen Medien (Instagram: @dasklemmbrett) für die Aufklärung und Entstigmatisierung von Psychotherapie und psychischen Erkrankungen. Foto ©️ Marko Bußmann – beauty-shooter.de

Interview mit Dr. Janine Selle zu Aufklärung und Entstigmatisierung von Psychotherapie und psychischen Erkrankungen

Entstigmatisierung von Psychotherapie: Informationen vermitteln, Ängste abbauen

Aufklärung und Entstigmatisierung von Psychotherapie und psychischen Erkrankungen: Dies ist ein zentrales Anliegen der Psychotherapeutin Dr. Janine Selle. Hierbei setzt sie auch auf soziale Medien. Mit moodify hat sie zudem ein Tagebuch für Therapie und Selbstreflexion herausgegeben, das die Protokollierung von Stimmungslage, Selbstfürsorge und Aktivitäten ermöglicht und sich zum Festhalten von Reflexionen, Wünschen und Zielen eignet. Im Gespräch erläutert sie Details und Hintergründe ihrer Arbeit und zur Publikation.

Weiterlesen
Dr. Uso Walter, HNO-Arzt und Tinnitusexperte

HNO-Arzt Dr. Walter im Interview zur verhaltenstherapeutischen Tinnitus-App Kalmeda

Erste verhaltenstherapeutische App für Tinnituspatienten bessert Belastung der Betroffenen

Mit der Kalmeda-App wurde erstmals eine verhaltenstherapeutische App für Patienten mit Tinnitus auf den Markt gebracht, die den wissenschaftlichen Leitlinien entspricht. Der HNO-Arzt und Tinnitusexperte Dr. Uso Walter hat die App mit entwickelt und erläutert im Gespräch, wie die App funktioniert, welcher Aufbau ihr zugrunde liegt und welche Ergebnisse er bei Tinnituspatienten mit der App erzielt. Erste Kassen erstatten bereits die Kosten, eine Zulassung im Rahmen des DVG ist für 2020 geplant.

Weiterlesen
Gerd Höhner ist Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut und Präsident der Psychotherapeutenkammer in NRW

Interview mit dem Präsidenten der Psychotherapeutenkammer NRW über die neue Schizophrenie-Leitlinie

An der Evidenz nicht mehr vorbeigekommen“

Die Evidenz psychotherapeutischer Behandlung bei Schizophrenie hat nun endlich dazu geführt, dass dieser Ansatz in die Leitlinien zur Behandlung der Krankheit aufgenommen wurde. Damit zieht Deutschland gleichauf mit anderen europäischen Ländern, wo dieser Ansatz schon länger genutzt wird. Gerd Höhner, Präsident der Psychotherapeutenkammer NRW erklärt die Hintergründe.

Weiterlesen
Dominique de Marné ist Autorin, Bloggerin und Mental Health Advocate. Seit 2015 ist sie auf der Mission unterwegs zu verändern, dass und wie wir über psychische Gesundheit sprechen.

Eröffnung Mental Health Café

Reden über psychische Gesundheit: Überhaupt, anders, normaler, besser

In München startete mit dem BERG & MENTAL unlängst das erste Mental Health Cafe in Deutschland. Das Zentrum sprach mit Dominique de Marné über die Zielrichtung des Cafés, den Abbau des Stigmas rund um Mental Health und warum es wichtig ist auch in die psychische Gesundheit zu investieren – nicht nur in teure Laufschuhe oder Zahnpasta.

Weiterlesen
Teresa Enke und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bei der Eröffnung der VR-Ausstellung IMPRESSION-DEPRESSION am 21. Oktober in Berlin © Robert-Enke-Stiftung

Interview mit der Robert-Enke-Stiftung

Eine Depression ist der Kreuzbandriss der Seele

Seit Gründung der Robert-Enke-Stiftung hat sich der Umgang mit Depression gerade im Leistungssport deutlich verändert. Mit welchen Mitteln die Stiftung den Betroffenen helfen kann, wie die Resonanz auf die aktuelle Ausstellung IMPRESSION DEPRESSION der Stiftung ist und welchen Beitrag depressive Blogger leisten, erklärt Tilman Zychlinski, hauptamtlicher Stiftungsmitarbeiter der Robert-Enke-Stiftung im Interview mit uns (zentrum für psychische gesundheit und wohlbefinden).

Weiterlesen